Leitung: Prof. Dr. Joachim Schmidt

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Studentinnen und Studenten,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Arbeitsgruppe.

Die Zielsetzung unserer klinisch orientierten Forschung ist es, zeitnah einen Nutzen für die Therapie bzw. eine Verbesserung der Versorgung und des Outcomes von Patienten zu erreichen.

Hierzu bearbeiten wir verschiedene praxisorientierte klinische Fragestellungen aus dem gesamten Gebiet der Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie - häufig in enger interdisziplinärer Kooperation mit Kollegen aus operativen und diagnostischen Fachabteilungen.

Zur Lösung der jeweiligen Fragestellung führen wir dabei neben prospektiven klinischen Studien und prospektiven Untersuchungen an speziell entwickelten Simulationsmodellen auch retrospektive Datenbank-Analysen zur Versorgungsforschung und zum Qualitätsmanagement durch.

Die Schwerpunkte unseres Interesses liegen dabei in den Bereichen:

  • Sepsis und Inflammation
  • Perioperatives Monitoring des Nervus laryngeus recurrens
  • Pharmakodynamik von Muskelrelaxanzien
  • Atemwegsmanagement und Einlungenventilation
  • Perioperatives Management bei bariatrischen Patienten
  • Versorgungsforschung und Qualitätsmanagement

Klinikumsinterne Kooperationspartnerschaften für aktuelle oder ehemalige Projekte bestehen / bestanden zu Kolleginnen und Kollegen aus den folgenden Kliniken / Abteilungen des Universitätsklinikums Erlangen:

  • Chirurgische Klinik mit Hochschulambulanz
  • Herzchirurgische Klinik
  • Radiologisches Institut
  • Kinderherzchirurgische Abteilung
  • Thoraxchirurgische Abteilung

In dem angefügten Literaturverzeichnis sind exemplarisch Projekte der letzten Jahre aus den genannten Interessensschwerpunkten aufgeführt.

Sofern Sie Interesse oder Fragen haben, möchten wir Sie sehr gerne einladen, unter der oben angeführten Kontaktadresse mit uns in Verbindung zu treten.

 

Literatur:

A. Moritz, L. Holzhauser, T. Fuchte, S. Kremer, J. Schmidt, A. Irouschek. Comparison of Glidescope Core, C-MAC Miller and conventional Miller laryngoscope for difficult airway management by anesthetists with limited and extensive experience in a simulated Pierre Robin sequence: A randomized crossover manikin study, PLoS One (2021); 16(4): e0250369

A. Moritz, V. Leonhardt, J. Prottengeier, T. Birkholz, J. Schmidt, A. Irouschek. Comparison of Glidescope Go, King Vision, Dahlhausen VL, I-View and Macintosh laryngoscope use during difficult airway management simulation by experienced and inexperienced emergency medical staff: A randomized crossover manikin study, PLoS One (2020); 15(7): e0236474 

A. Moritz, J. Schmidt, W. Schreiner, T. Birkholz, H. Sirbu, A.Irouschek. Combined recurrent laryngeal nerve monitoring and one-lung ventilation using the EZ-Blocker and an electromyographic endotracheal tube, Journal of Cardiothoracic Surgery (2019); 14(1): 111

A. Moritz, A. Irouschek, T. Birkholz, J. Prottengeier, H. Sirbu, J. Schmidt.The EZ-blocker for one-lung ventilation in patients undergoing thoracic surgery: clinical applications and experience in 100 cases in a routine clinical setting, Journal of Cardiothoracic Surgery (2018);13: 77

A. Moritz, J. Prottengeier, J. Schmidt. Comparison of Xenon with LED illuminant in difficult and inhalation injury airway scenario: A randomized crossover manikin study. Am J Emerg Med (2017); 35: 1639-1644

A. Moritz, S. Heinrich, A. Irouschek, T. Birkholz, J. Prottengeier, J. Schmidt. Comparison of Metal and Plastic Disposable Laryngoscope Blade with Reusable Macintosh Blade in Difficult and Inhalation Injury Airway Scenario: A Manikin Study. J Emerg Med (2017); 52: 8-15

A. Moritz, W. Schreiner, J. Schmidt. One lung ventilation after rapid sequence intubation: a novel approach using an ETView tracheoscopic ventilation tube for placement of an EZ-blocker without bronchoscopy, Journal of Clinical Anesthesia (2016); 29: 48-49

S. Heinrich, T. Birkholz, A. Irouschek, A. Ackermann, J. Schmidt. Incidences and predictors of difficult laryngoscopy in adult patients undergoing general anesthesia. A single centre analysis of 102.305 cases. Journal of Anesthesia (2013);27:815-21.

J. Schmidt, A. Irouschek, S. Heinrich, O. Oster, H. Sirbu, T. Birkholz. Another sensitive and safe method to observe lung separation during single lung ventilation. Anesthesia & Analgesia (2013); 116: 509-510

S. Heinrich, A. Irouschek, A. Ackermann, T. Birkholz, R. Janka, M. Lell, J. Schmidt. Magnetresonanztomographie bei Kindern in Sedierung - Anästhesiologisches Procedere, Zeitbedarf und Determinanten verzögerter Prozessabläufe. Fortschr Röntgenstr (2013); 185:467-473

S. Heinrich, T. Birkholz, H. Ihmsen, A. Irouschek, A. Ackermann, R. Cesnjevar, J. Schmidt. Incidence and predictors of poor laryngoscopic view in children undergoing pediatric cardiac surgery. J Cardiothor Vasc Anesth (2013); 27: 516-521 

J. Schmidt, A. Irouschek , S. Heinrich,O. Oster, P. Klein, T. Birkholz. Recurrent Laryngeal Nerve Monitoring during Esophagectomy and Mediastinal Lymph Node Dissection: A Novel Approach Using a Single-lumen Endotracheal EMG Tube and the EZ-blocker. World J Surg (2012); 36: 2946-2947.

S. Heinrich, T. Birkholz, A. Irouschek, T. Horbach, J. Schmidt. Die anästhesiologische Versorgung bei bariatrischen Eingriffen. Anästhesiologie und Intensivmedizin (2012); 53: 95-111