Anästhesie in der Gefäßchirurgie

Anästhesie

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Jürgen Schüttler

Anästhesie in der Gefäßchirurgie

Schwerpunkte der gefäßchirurgischen Abteilung bilden Anlagen von Bypässen bei Arteriosklerose an den Extremitäten, offene und endovaskuläre Aortenoperationen und als Spezialgebiet die Operation an der Halsschlagader.

Beim Ersatz von Anteilen der Hauptschlagader (Aorta) kommt den Patienten unsere anästhesiologische Erfahrung in der Herzchirurgie zugute. Bei diesen Eingriffen stehen sämtliche erweiterten Überwachungsmöglichkeiten einschließlich invasivem hämodynamischen Monitoring und Herz-Ultraschall zur Verfügung. Findet dieser Eingriff weniger invasiv als endovaskuläre Operation (mittels „Stent“) statt, kann im Regelfall sogar auf einen postoperativen Aufenthalt auf unserer Intensivstation verzichtet werden.

Bei bestimmten Engstellen der Halsschlagader bringt die Operation einen Vorteil gegenüber der konservativen medikamentösen Therapie. Die Entfernung dieser Engstelle wird bei uns in Vollnarkose durchgeführt. Um zu verhindern, dass es bei der Operation zu einer Durchblutungsstörung des Gehirns kommt, überwacht die Anästhesie während des Eingriffes die Gehirnströme mittels sogenannter „Evozierter Potentiale“. Kommt es zu einem Abfall der Potentiale, kann der Operateur durch Anlage eines passageren Umgehungskreislaufes die Durchblutung des Gehirns in dieser OP-Phase wiederherstellen.

Viele gefäßchirurgische Operationen wie die Anlage eines Dialyse-Shunts oder Entfernungen von nicht mehr durchblutetem Gewebe der Extremitäten sind in Regionalanästhesie möglich. Durch Vermeidung einer Vollnarkose kann so nach dem Eingriff eine rasche Verlegung auf die Station erfolgen, durch Nachwirken der Regionalanästhesie bekommt der Patient seine postoperative Schmerztherapie „gleich mit“. Zur Erhöhung der Sicherheit und Wirksamkeit findet die Anlage der Regionalanästhesie routinemäßig mittels Ultraschall statt.

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung