Perioperative fokussierte Echokardiographie

Anästhesie

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Jürgen Schüttler

Perioperative fokussierte Echokardiographie PFE

(Transthorakale/Transösophageale Echokadiographie)

Nach den neuen Richtlinien der DGAI

Nächste Kurstermine:
07.10. – 10.10.2019, Kompaktkurs: Modul 3 und Modul 4 - 2 freie Plätze, Stand 11.09.2019
20.01. – 23.01.2020, Kompaktkurs: Modul 3 und Modul 4
27.03. – 28.03.2020, Modul 1 und 2
12.10. – 15.10.2020, Kompaktkurs: Modul 3 und Modul 4


Flyer zum Kurs im Oktober:
PFE-Modul 3 - TEE-Grundkurs
PFE-Modul 4 - TEE-Aufbaukurs

Flyer zum Kurs im Januar:
PFE-Modul 3 - TEE-Grundkurs
PFE-Modul 4 - TEE-Aufbaukurs


Anmeldung über

Sekretariat Forschung und Lehre
Fr. J. Callies
Tel.: 09131 85-39151
Fax: 09131 85-39161
E-Mail: jeanine.calliesatkfa.imed.uni-erlangen.de

Die intraoperative transösophageale Echokardiographie (TEE) ist inzwischen ein integrativer Bestandteil sowohl im Management herzchirurgischer als auch größerer nicht-herzchirurgischer Eingriffe. So können mit dieser Methode schnell Aussagen zu LV-Pumpfunktion, Volumenstatus, Herzklappenmorphologie und -funktion sowie zum Zustand herznaher großer Gefäße gemacht werden. Ebenso sind einfache hämodynamische Messungen und Berechnungen möglich. In der rekonstruktiven Klappenchirugie kann noch während der Operation der Erfolg des Eingriffs beurteilt werden.

Im Rahmen des PFE-Kompaktkurses (15 Teilnehmer) nach den neuen Richtlinien der DGAI absolvieren Sie das PFE-Modul 3 (TEE-Grundkurs) und das PFE-Modul 4 (TEE-Aufbaukurs).

Im Modul 3 werden Sie einen Einblick in die Grundlagen der TEE-Ultraschalluntersuchung, der Schnittebenen und einfacher Pathologien bekommen, wobei wir von Anfang an einen Schwerpunkt in der praktischen Ausbildung sehen. So haben wir täglich mehrere Stunden praktische Übungen in Kleingruppen (5 Teilnehmer/Tutor) im OP und auf den Intensivstationen eingeplant, sodass am Ende des Moduls jeder Kursteilnehmer mehrfach einen Standarduntersuchungsgang auch selbst durchgeführt hat. Dabei untersuchen Sie an hochmodernen Ultraschallgeräten der neuesten Generation (sowohl Standgeräte als auch mobiles Laptop-TEE) und an TTE-/TEE-Simulatoren.

Im Modul 4 erhalten Sie dann Einblicke in spezielle Erkrankungen des Herzens und der herznahen Gefäße, die angeborenen Herzfehler und die rekonstruktive Klappenchirurgie bis hin zu implantierbaren Herzunterstützungssystemen, sowie die Berechnung hämodynamischer Parameter. Auch in diesem Kursteil werden wir wieder täglich mehrere Stunden mit praktischen Übungen verbringen. Ergänzt werden die praktischen Übungen durch zwei TEE-Simulatoren (Heartworks), die während des gesamten Kurses für angeleitete Einzeluntersuchungen zur Verfügung stehen.

Der Kompaktkurs ist nach den neuen Richtlinien der DGAI (2017) aufgebaut und dient als Grundlage für den Erwerb des “personengebundenen TEE-Zertifikats“. Zur Erlangung dieses Zertifikats ist die Absolvierung der Module 1, 3 und 4 vorgeschrieben.

Jedes Modul kann auch einzeln gebucht werden. Für den Erwerb des Zertifikats “Perioperative Echokardiographie“ ist ergänzend das Modul 2 und 5 erforderlich. Nach Absolvieren der Kursmodule besteht - nach persönlicher Absprache - die Möglichkeit für Hospitationen in unserer Klinik.

Im Preis enthalten sind neben der täglichen Verpflegung (Mittagessen, Snacks, Getränke) auch ein umfangreiches Handout mit allen Vorträgen sowie zusätzliche Informationen und Hinweise wie z. B. interessante Websites oder Lehrbücher und ein USB-Stick mit einem Übungsprogramm.

Das gesamte PFE-Kursteam würde sich freuen, Sie in Erlangen begrüßen zu dürfen.

 
Kontakt
Ansprechpartner
Dr. Roland Heß
E-Mail: roland.hess@kfa.imed.uni-erlangen.de
Visitenkarte