Ambulanzflugdienst

Anästhesie

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Jürgen Schüttler

Ambulanzflugdienst

Seit dem 01.06.2008 stellt die Anästhesiologische Klinik in Zusammenarbeit mit der ADAC Schutzbrief Versicherungs-AG Fachärzte für die Repatriierung von Patienten im Rahmen von Ambulanz- und Linienflügen. Hierzu betreibt der ADAC in Kooperation mit der Aero-Dienst GmbH & Co. KG am Flughafen Nürnberg eine Flotte von vier Ambulanzflugzeugen der Typen Beechcraft 350 KingAir, Learjet 60 XR, Dornier 328 JET (2x). Aktuell werden pro Jahr ca. 300 dieser Patientenrepatriierungen von den Mitarbeitern der Anästhesiologischen Klinik durchgeführt.

Bei Erkrankungen oder Unfällen im Ausland erfolgt so ein sicherer Transport der betroffenen Patienten zurück in ihr Heimatland, auch für den Fall, dass der Patient intensivpflichtig bzw. beatmet sein sollte.

Ambulanzflugtransport eines Patienten mit Kunstherz (EXCOR) in der ADAC Do328