Anästhesie in der Unfallchirurgie

Anästhesie

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Jürgen Schüttler

Anästhesie in der Unfallchirurgie

Das Team der der Unfallchirurgischen Abteilung der Anästhesiologischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen betreut jährlich mehr als 3 000 Patienten während unfallchirurgischer und orthopädischer Operationen.

Das breite Spektrum dieser Fachgebiete, welches sämtliche Patientengruppen umfasst, erfordert ein differenziertes und individuelles Vorgehen. Hierbei kommen sämtliche modernen Anästhesie- und Überwachungsverfahren zur Anwendung.

Neben der Allgemeinanästhesie hat die ebenfalls nach den höchsten Standards der modernen ärztlichen Kunst Anwendung findende Regionalanästhesie in unserer Klinik einen besonders hohen Stellenwert.

Entsprechend unserer jahrelangen Erfahrung sowie den hohen Ansprüchen an die Themen Effektivität und Sicherheit Rechnung tragend, werden nahezu alle Regionalanästhesien unter sonographischer Kontrolle durchgeführt.

Den jeweiligen operativen Eingriffen entsprechend kommen in unserer Klinik folgende Verfahren häufig zum Einsatz:

  • Blockade des Plexus brachialis an interskalänerer, supraklavikulärer, infraklavikulärer oder axillärer Position für Eingriffe an Schulter, Arm und Hand
  • Blockade des Nervus femoralis sowie des Nervus ischiadicus an unterschiedlichen Lokalisationen für Eingriffe an der unteren Extremität

Darüber hinaus führen wir weitere Blockaden einzelner Nerven sowie selbstverständlich Spinal- und Periduralanästhesien durch.

Regionalanästhesie und insbesondere kathetergestützte Verfahren zur postoperativen Schmerztherapie sorgen für einen hohen Patientenkomfort und ermöglichen eine frühe Mobilisation und Rehabilitation, wodurch das Outcome maßgeblich verbessert wird. Im Rahmen unseres perioperativen Schmerztherapiekonzeptes werden diese Patienten nach Verlegung auf Station durch das Team des Akutschmerzdienstes der Anästhesiologischen Klinik weiterbetreut.

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung